FANDOM


Truppen sind wichtig zum Ausspähen und Angreifen.

EinheitenBearbeiten

BauerBearbeiten

Bauern sind arbeiter die viele Rohstoffe tragen können. Sie kämpfen dafür aber nicht sehr gut.

Bauern haben folgende Spezifikationen:

  • Geschwindigkeit: 190
  • Nutzlast: 220
  • Angriff: 6
  • Verteidigung: 11
  • Reichweite: 10
  • Leben: 110
  • Rationen: 2


Um einen Bauern zu bauen, braucht ihr folgendes:

  • Kaserne Stufe 1
  • Nahrung 55
  • Holz 140
  • Eisen 15
  • Unbeschäftigte Bevölkerung 1


MilizionärBearbeiten

Milizionäre sind schnell ausgebildet, du kannst also viele von ihnen rekrutieren. Sie sind dafür aber nicht sehr Stark.

Milizonäre haben folgende Spezifikationen:

  • Geschwindigkeit: 210
  • Nutzlast: 22
  • Angriff: 55
  • Verteidigung: 55
  • Reichweite: 20
  • Leben: 210
  • Rationen: 3


Um einen Milizionär zu bauen, braucht ihr folgendes:

  • Kaserne Stufe 1
  • Nahrung 85
  • Holz 105
  • Eisen 55
  • Unbeschäftigte Bevölkerung 1


SpäherBearbeiten

Späher dienen dazu Informationen über dein Angriffsziel einzuholen. Die Informationen ist genauer, wenn ihr zuvor Aufklärung erforscht habt. Sie sind schlechte Kämpfer.

Späher werden zum Sammeln von Informationen aus Territorien im Königreich, Barbarenstädten und auf der Weltkarte von Mitspielern aus Verdonia genutzt werden.

Werden Sie auf Erkundung geschickt sollten Sie stets von einem eurer Helden mit hohem Angriff begleitet werden, da dieser die gelieferten Informationen verbessert.


Späher profitieren von der Technologie Aufklärung

SpeerträgerBearbeiten

Effektiv gegen Kavallerie.

Speerträger besitzen einen langen Speer zur Verteidigung und Angriff auf Berittene Feinde. Generell eher ungeeignet zum alleinigen Angriff auf andere Spieler und Barbaren.

Nicht effektiv gegen Schwertkämpfer und Bogenschützen.

Gut geeignet um erste Angriffe gegen niedrige Territorien zusammen mit Milizen zu unternehmen.

Der Speerträger wird in jeder mittelalterlichen Armee später durch den Hippenträger ersetzt.

HippenträgerBearbeiten

Hippenträger sind die logische Weiterentwicklung der Speerträger.

Sie sind besser bewaffnet und gepanzert als Speerträger und können es somit ebenso mit Rittern aufnehmen. Die Hippe ist eine etwa 2,70m lange Stangenwaffe die ebenso als Speer wie auch als Hiebwaffe eingesetzt wurde und auch dieselbe "Mannstoppwirkung" eines langen Speers erfüllt. Ihr Griffstück ist aus Holz, wohingegen ihre Schneide aus geschmiedetem Eisen besteht.

Effektiv gegen alle Arten von berittenen Feinden.

SchwertkämpferBearbeiten

Die Standard- Infanterie einer jeden erfolgreichen Armee.

Der Schwertkämpfer ist gut gepanzert und kann mithilfe seiner Kampfkunst auch harte Kämpfe bestehen. Allerdings sollte auch er von anderen Truppen (Reiter, Bogenschützen) begleitet werden, wenn diese in die Schlacht ziehen.

Schwertkämpfer sind gut dazu geeignet gegen Wälder vorzugehen und dort Medaillen und Ausrüstungsteile zu sammeln.

BogenschützeBearbeiten

Benutzen Pfeil und Bogen. Sie haben eine hohe Reichweite, aber sind auch schlecht geschützt, sobald der Gegner bei ihnen ist.

Bogenschützen dezimieren den Feind bereits aus der Ferne ehe dieser direkt auf die Reiterei oder die Infanterie trifft. Sie sollte man bei Angriffen in großer Zahl und zu deren Schutz mit anderen Truppenteilen in den Kampf schicken.

Einige Gefechte lassen sich sogar mit nur geringen Infanterietrupps und einer großen Anzahl an Bogenschützen gewinnen.

Schützen erhalten durch die Forschung Militärtaktiken einen erhöhten Angriff, Metallurgie erhöht deren Verteidigung und durch Schießkunst eine höhere Reichweite.

KavallerieBearbeiten

Sind reitende Truppen, dadurch erreichen sie den Gegner schneller. Gut gegen leichte infanterie und Bogenschützen.


RitterBearbeiten

Ähnlich wie die Kavallerie jedoch tragen sie Rüstung und sind dadurch schwerer zu töten.


Ritter sind die Elite der Reiterei in Verdonia. In großer Zahl sind diese Reiter besonders dazu geeignet Barbarenstädte und höhere Territorien anzugreifen bzw. zu erobern.

Ritter verbrauchen allerdings in großer Zahl sehr viel Nahrung. Deshalb ist es ratsam genügend Nahrung zu produzieren um den Hunger der Truppe im Zaum zu halten.

Ritter sind ideal in Verbindung mit Belagerungsgeräten um Barbarenstädte anzugreifen und dabei Medaillen und Rüstungsteile zu erbeuten.

  • Kaserne Stufe 7
  • Nahrung 2.100
  • Holz 550
  • Eisen 2.550
  • Unbeschäftigte Bevölkerung 6
  • Reiten Stufe 5
  • Metallurgie Stufe 5

PferdekarrenBearbeiten

Pferdekarren sind zum Transport von Rohstoffen zu verbündeten Städten auf der Weltkarte und zum Abtransportieren von Plündergut aus angegriffenen Städten geeignet.

Ihre Kapazität übertrifft die von Bauern bei Weitem, sodass man sich einige dieser Karren nach Möglichkeit zulegen sollte um aus Angriffen mehr Rohstoffe in die Heimat befördern zu können.

Pferdekarren haben zwar eine enorme Kapazität, sind jedoch sehr langsam und benötigen zudem Schutz durch andere Truppen.

BallisteBearbeiten

Sehr gute Fernkampfwaffe.

Die Balliste ist eine Wurfmaschine für große Speere oder Bolzengeschosse. Abgefeuerte Geschosse verursachen beim Feind Angst und Schrecken.

Die Durchschlagskraft von Ballisten durchschlägt schwere Panzerungen, Schilde und sind ebenso für den Angriff auf Befestigungen geeignet.

Die Balliste feuert sowohl Steine als auch Pfeile, Speere und Bolzen ab.

RammbockBearbeiten

Sehr robust und schwer zu zerstören.

Der Rammbock ist zum Angriff auf Mauern und Tore des Feindes gedacht. Üblicherweise befindet sich ein meist auf Holz bestehender großer Pfahl in einer oftmals überdachten Aufhängung.

Die Überdachung schützt die Männer am Rammbock vor Pfeilen und von den Mauern des Feindes geworfenen Steinen. Das Dach des Rammbocks ist oftmals mit nassen Tierfellen verkleidet gewesen, damit brennende Pfeile diesem nicht schaden konnten.

Mit solch einem Schutz versehen wurde die Ramme (oft auch Sturmbock genannt) an die Mauer oder das Stadttor des Feindes geschoben und die Männer begannen mit dem Schwingen des Pfahles gegen die Tore.

Hölzerne Tore halten einem Angriff eines Rammbocks nicht lange stand.

Rammen sind verwundbar gegen jegliche Art von feindlichen Soldaten, sowie gegen Mörderlöcher in den feindlichen Mauer, aus welchen oftmals heißes Wasser, kochendes Öl und erhitztes "Pech" auf die Angreifer niedergeht. Aus diesem Grunde sollten Rammen niemals allein gegen den Feind geschickt werden, sondern immer von anderen Truppen begleitet werden.

Rammböcke sind ideal um die Verteidigungsanlagen eines Feindes nieder zu reißen.

KatapultBearbeiten

Effektiv gegen Befestigungen.

Katapulte sind sehr zum Angriff auf stark befestigte Städte und und Mauerwerke geeignet. Sie nutzen Zug- und Federkraft um dem Feind große Steine, Brandgeschosse und sogar Tierkadaver entgegen zu schleudern.

Katapulte sind sehr stark im Angriff, jedoch sehr verwundbar und langsam und benötigen dadurch Schutz durch andere Truppen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki